Montag, 29. Juni 2020

Sommerkleid




Für die Taufe meiner Enkelin nähte ich mir ein Kleid. Den Stoff habe ich in meiner Stoffsammlung gehabt. Die Schnittwahl fiel mir echt schwer, aber ja, der Schnitt sollte es sein.



Es ist ein Burda Einzelschnitt 6522, schon ein älterer. Er kommt ohne Brustabnäher aus. Das bereitete mir Kopfschmerzen, aber es funktionierte wunderbar. Das obere Vorderteil wird in Falten gelegt, die bei der Verbindung des oberen und unteren Vorderteils fixiert werden.

Ich habe einen nahtverdeckten Reißverschluss gewählt und den sieht man überhaupt nicht.

Ich habe das Kleid nicht gefüttert, weil der Stoff, Baumwollsatin, nicht durchscheint. Für einen besseren Sitz habe ich einen Unterrock angezogen.

Die Säume habe ich mit dem Blindstichfüßchen genäht. Es ist gut geworden. Von Hand zu säumen reichte die Zeit nicht aus. Eine Saumnaht mit einer Doppelnadel hätte mich gestört.



Die Saumstiche sind kaum zu sehen.


So sieht der Saum von links aus. Ich habe übrigens das erste Mal mit der Maschine geheftet und fand das sehr cool. Demnächst zeige ich das Taufkleid meiner Enkelin.


Ich wünsche allen einen guten Start in die neueWoche.

Aurelija


1 Kommentar:

  1. Liebe Aurelija,

    wie schön ist den dieses Kleid! Super...der Stoff, die Passform! einfach Klasse...damit warst auf der familienfeier aber perfekt gekleidet!

    Liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen