Translate

Dienstag, 13. März 2018

Huhn Berta

Ich schäme mich, hier zugeben zu müssen, dass ich die Berta schon vor mehr als 10 Jahren angefangen habe. Offenbar ist sie damals durch irgendein Hindernis, das zumindest so etwa wie ein force majeure gewesen sein muss, nicht fertiggenäht worden.






Den Schnitt dafür hat mir damals eine liebe Kollegin ausgeliehen, deshalb kann ich dazu keine näheren Angaben machen.
Ich brauchte Berta für die Osterdekoration eines Schaufensters. Es war eine Menge Arbeit und Füllmaterial, denn das Huhn ist relativ groß. Ein Sandsäckchen im Vorderbauch verhilft zur Stabilität.


Da sitzt meine Berta auf dem weißen Stuhl (rechts) und beäugt die Passanten.

1 Kommentar:

  1. Hahaha, 10 Jahre? Hihi, das nenne ich ein echtes UFO. Aber Berta ist nun glücklich und stell Dir mal vor, was sie vor 10 Jahren im Schaufenster alles verpasst hätte, was es heute erst gibt.

    Nana

    AntwortenLöschen