Translate

Samstag, 24. September 2016

Stricken tu ich auch noch

In dieses Muster habe ich mich auf den ersten Blick verguckt. Ja, es ist schon fast anderthalb Jahre her. Damals musste ich gleich eine Strickprobe machen. Hier ist sie.


Die Zeit verging, aber entweder kam keine Idee, wo ich das Muster einsetzten konnte oder passte die Wolle nicht. Es ist ja bekannt, dass das gleiche Muster ganz unterschiedlich aussehen kann, wenn es mit unterschiedlicher Wolle verstrickt ist. Endlich meine ich das passende Garn gefunden zu haben - Linarte von Lana Grossa. Es ist Viscose-BW-Leinen-Polyamid-Gemisch. Ich stricke damit einen Loop für die Übergangszeit. Die ersten 50 g sind verstrickt und gewaschen. Es längt bemerkenswert, fast 10 cm. Und damit ihr wisst wovon ich rede - Schalimpressionen via Fotos. 


 
















Der letzte Kürbis, der sogenannte Patisson, ist auch schon verspeist.


Ich habe davon eine Art Auflauf gemacht. 

Den Patisson schälen, entkernen und grob raspeln, 2-3 Möhren (abhängig von der Größe) auch.
Dazu noch 2 Eier, 2 EL Mehl, 2-3 EL Mayonnaise, 2 EL Creme fraiche, 2 Knoblauchzehen (gepresst), Salz, Pfeffer und andere Gewürze (nach Vorliebe), Parmesan (zum Bestreuen). Die Auflaufform einfetten und die Patisson-Möhrenmasse rein, glattstreichen, bekäsen (Neologismus?) und im auf 190 Grad vorgeheitzten Ofen 25 min. überbacken.


Es schmeckt eher wie ein Souffle - eine weiche, homogene Konsistenz.


Man kann gar nicht aufhören zu essen - das ist das Problem!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende, ich muss leider los zur Arbeit.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen