Translate

Mittwoch, 23. Juli 2014

Tahiti von Schachenmayr und ein neues Muster

Erst heute komme ich dazu, meinen Wolle-Nachschub zu präsentieren. Die Tahiti von Schachenmayr liegt schon seit Montag da und wartet darauf, verhäkelt zu werden. Sogar mein kleiner Troll freut sich darüber.


Das Garn ist tatsächlich sehr dünn d.h. 280m Lauflänge pro 50 gr. und setzt sich aus 99% Baumwolle und 1% Polyester zusammen. Laut Banderole braucht man für einen Langarmpullover in Größe 40 ganze 250 gr. Vielleicht sollte ich vorsichtshalber noch ein Knäuel dazukaufen.

Gestern wurde ich zu einer Freundin gerufen, deren halbfertigen Pullover zu retten. Da war aber nicht viel zu retten... Es war ein gravierender Fehler drin und die Hälfte musste aufgetrennt werden. Das Fallmaschenmuster, in dem der Top gearbeitet war,  gefiel mir so gut, dass ich es unbedingt als Maschenprobe stricken musste.


Die Fallmaschenmuster sind dafür bekannt, dass sie nicht so kompliziert sind und ganz schnell von der Hand gehen. Dank den langgezogenen Maschen "wächst" das Strickstück ganz schnell. Auch dieses Muster geht nur über 4 Reihen. Maschenzahl muss durch 2 teilbar sein + 1 Masche. Bei dem Muster darf man keine Randmaschen stricken, denn die würden das Langziehen der Maschen verhindern.
1.Rh.: jede Masche verdoppeln d.h. eine Masche re. und re.verschränkt stricken
2.Rh.:* 2 M re zus.-str., 2M li zus.-str* (wdh.), enden mit 2M re zus.-str.
3.Rh.: jede Masche verdoppeln
4.Rh.: die verschränkte M der Vorreihe re str., die re M der Vor-R fallen lassen und langziehen, die nächste re verschr.M li str., die re M fallen lassen usw. enden mit 1 M re, 1 M fallen lassen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen