Translate

Mittwoch, 2. April 2014

Rosina

Ich konnte schon wieder nicht widerstehen als Ende Februar Anett von FadenStille 

http://fadenstille.blogspot.de/  die Mitreisenden für ihre Rosina Strickfahrt suchte. Ich wollte unbedingt mit.

Zwar ist es mir nicht gelungen die Originalwolle Seda Grande von Dibadu zu erwerben, aber ich hatte ja noch von DROPS Baby Alpaca 70% mit Maulbeerseide 30% vorrätig.

 
Die Strickfahrt sollte am 28. März beginnen. Ich habe die Rosina gleich am 29. angeschlagen und bin mittlerweile schon am Body angelangt.



 Die Tunika sieht wirklich sehr schön aus, mich reizte aber vor allem die Konstruktion. Es wird von oben nach unten gestrickt, aber mit einigen Unterschieden zum RVO. Ich werde wieder was umändern d.h. im Klartext - es wird ein Pullover und keine Tunika. Das Gefährliche bei den Garnen mit Seideanteil ist, dass die Sachen nach dem Waschen sich ordentlich in die Länge ziehen (ein Strickstück bis zu 8 cm). Bei einer Tunika ist das nicht so schlimm, aber bei einem Pullover kann schon passieren, dass die Taillierung an der falschen Stelle sitzt. Ich muss sehr genau und x-mal rechnen, um das richtig zu treffen. Ob mir das gelingt? Vielleicht sollte ich doch bei der Tunika bleiben...?
Die Ärmellänge ist auch noch offen. Ich möchte sie lang haben.
Die Wolle ist übrigens sehr schön und lässt sich gut verstricken. Ich habe mir für dieses Projekt sogar die neuen Karbonz-Nadeln gekauft.http://www.wollkontor-erlangen.de/wolle-online/Knitpro-Karbonz









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen