Translate

Sonntag, 17. September 2017

Eine Hymne an die Reliefstäbchen

Was ist ein Reliefstäbchen überhaupt und wozu ist es gut?  Meine Definition wäre dann quasi - ein RStb. ist ein Stäbchen, das im Häkelmuster höher bzw. tiefer als die umgebenden Stäbchen ist.
Es gibt nun wirklich unzählige Häkelmuster, die ohne Reliefstäbchen perfekt auskommen, aber ganz auf diese Art von Stäbchen will man auch nicht verzichten. Sie sind sehr gut für Häkelbündchen, sei es bei einer Häkeljacke oder Mütze, zu gebrauchen, sie heben Muster hervor und verleihen dem Gehäkelten eine 3-D Optik. Sind die Blätter auf der Mütze nicht ein hervorragendes Beispiel dafür?























Die Mütze habe ich im zweiten Anlauf fertiggehäkelt. Die erste Mütze habe ich mit einer 8-fachen Sockenwolle angefangen und schon in der Mitte des ersten Blattes war die Wolle alle.


 Dann habe ich eine dünnere Wolle, von der ich genug im Vorrat hatte,  genommen und mit einer Häkelnadel 4mm gearbeitet. Insgesamt hat die Mütze  110 g "verschluckt". 
Wer nicht mehr weiß wie die Reliefstäbchen gehäkelt werden, kann sich das Video dazu anschauen.


 Wer die Lust bekommen hat sie selbst auszuprobieren, hier und hier sind die passenden Modelle.  Ganz oft werden die Reliefstäbchen beim Häkeln von Tüchern eingesetzt. Vielleicht möchte jemand sich an diesem Tuch versuchen?

Ich habe die Mütze fertig (das Muster für weitere Häkelinspiration für gut befunden) und darf an diesem Patchwork-Projekt weiternähen.



Aurelija



Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Mütze, wunderbar gemacht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Nana. Es hat auch wirklich Spass gemacht, sie zu häkeln.
    LG Aurelija

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Mütze, die ich gerne nacharbeiten möchte. Habe aber leider die Anltg. nicht gefunden. Bitte gib einen kleinen Tipp, wo ich suchen soll.
    Danke und liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen