Translate

Dienstag, 25. April 2017

Kadra Rock

Wie bereits vor Ostern angekündigt, wollte ich heute euch meinen Häkelrock zeigen. Die Tragefotos muss ich erst leider machen, aber die werde ich euch auch bestimmt zeigen.




Ich hatte keine Vorlage (Anleitung) dafür, nur eine vage Vorstellung, wie der Rock aussehen sollte. Er durfte nicht an Omas Sofaüberwurf aus Häkelquadraten oder an Tischdeckchen erinnern, das war mein Anliegen.





Die Planung dieses Häkelprojekts habe ich bereits in einem früheren Post beschrieben (hier).
Den unteren Rockteil habe ich in Runden gehäkelt, die Passe dann an den Anfangsrand in halben Stäbchen angehäkelt. In jeder 2. Runde der Passe habe ich 5 x je 4 hStb. pro Rnd. abgenommen, um die Weite zu minimieren.


 

Mit dem lilanen Faden markierte ich mir die Abnahmestellen für die Passe. Der Rock ist 51 cm lang geworden. Für mich als eine kurze Frau reicht er bis zum Knie. Ich denke, dass er beim Tragen noch ein wenig länger wird. Gesamtgewicht ist 360 g. Für so ein Röckchen ziemlich viel, finde ich. Das Muster braucht viel mehr Garn als nur halbe oder ganze Stäbchen. Ich freue mich schon auf die nächste Woche, denn laut Wetterbericht sind die Wetteraussichten so, dass ich den Rock "ausführen" könnte...

Aurelija

Kommentare:

  1. Liebe Aurelija,
    super!!!! Dein Rock gefällt mir sehr gut. Ich freue mich schon auf die Tragefotos. Wird es ein passendes Oberteil zum Rock geben?
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anneli,
    ich habe zum Rock zwei passende Blusen und sogar einen Pulli, der farblich fast identisch ist. Meinst du, dass es ok ist beide Teile gleichzeitig zu tragen? Ist es dann nicht zu "viel des Guten"?
    Liebe Grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen