Translate

Donnerstag, 2. März 2017

Beatrice und Musterproben

Na ja, es ist fertig und ich bin zufrieden damit, obwohl das Abketten von 330 Maschen sitzt mir noch in den Knochen Händen. Von den Anfängen der Beatrice habe ich schon hier berichtet und heute kann ich das Tuch euch zeigen.


Ich habe insgesamt 250 g Wolle verstrickt. Das Tuch ist 170 x 55 cm groß geworden. Die Farben auf dem Foto sind falsch, denn bei dem Regen und Dunkelheit kann ich sie nicht richtig mit meiner Kamera einfangen.

Gestern beschäftigte ich mich mit dem "Ausarbeiten" eines Häkelmusters. Ich muss nur noch einmal bestätigen, dass die Optik zu 100% von dem Garn abhängt. Schaut selber - das gleiche Muster in 3 unterschiedlichen Wollqualitäten gehäkelt.






 74% PA, 10% Wolle, 10% Alpaka, 6% Viscose
Tweed Qualität,
Häkelnadel 7 mm




45% Alpaka, 45% Wolle, 10% Polyamid
Häkelnadel 7 mm





100% Schurwolle
Häkelnadel 4,5 mm







Also, klar ist, dass für mein Projekt nur die letzte Variante in Frage kommt. Es hat sich nur bestätigt die Regel, dass man für Strukturmuster uni Farben und glattes Garn nehmen sollte. Damit erziehlt man das beste Ergebnis.

Seid herzlich gegrüßt für heute
Aurelija

Kommentare:

  1. Dein Tuch ist ein Knaller, liebe Aurelija!
    Das Muster habe ich für einen kleinen Loop auch schon gestrickt und muss sagen, dass es bei Deinem großen Tuch noch besser wirkt. Du hast völlig recht, für Strukturmuster eignet sich glattes, einfarbiges Garn immer noch am besten. Was für Unterschiede!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      deinen Loop habe ich gesehen. Er sieht auch ganz schön aus. Es stört mich überhaupt nicht, dass im Tuch verschiedene Wollen verstrickt sind. Ich habe mich für die Schurwolle entschieden und das kleine "Ding" ist auch schon fertig. Es fehlen nur die Knöpfe.
      Liebe Grüße
      Aurelija

      Löschen