Translate

Samstag, 30. Juli 2016

(Fast) strickfreier Urlaub

 Wenn man schon an der Nordsee ist, dann gibt es bei uns sehr viel Fisch zum Essen. Auch in diesem Urlaub fielen uns Buntbarsch, Seezunge, Scholle, Steinbeißer & Co. zum Opfer.
 

Ich finde es immer wieder lustig, sich in der Ferienwohnungsküche heimelig zu machen, mit den Elektrogeräten Freundschaften zu schließen und Küchenprobleme mangels fehlender Gerätschaften kreativ zu lösen.
  

Da der Gemüsehobel fehlte, wurden die Möhren mit dem Messer "geraspelt", aber das beeinträchtigte den Möhrengeschmack in keinster Weise.


       


Es mag jetzt vielleicht der Eindruck entstehen, dass wir ans Meer fahren, nur um maßlos zu schlemmen. Das stimmt so nicht. Ich habe sehr viel gelesen und wir sind jeden Tag viel gewandert. Ich sage nur Salzwiesen..., Strand..., Dünen bei Rantum... Beim Wandern entdeckt man manchmal auch Inspirationen zum Stricken/Häkeln, wenn man dabei beide Augen auf hat.









 Sollte im Zuge dieser Funde etwas entstehen, werde ich es euch bestimmt zeigen.

Ich hatte vor dem Urlaub keine Zeit, lange zu überlegen, was ich zum Stricken mitnehme und so wanderte die erste Tüte, die griffbereit lag, in den Koffer. Der Inhalt überraschte mich, weil ich in der Tüte ganz was anderes vermutet hatte. Es war wieder nur lustig für mich, weil das UFO schon wirklich ein paar Jahre alt ist. Das Muster finde ich so schön, aber es verlangt Konzentration und geht beim Fußballgucken gar nicht. Also, ich hatte mein "Gestricke" bei unseren Ausflügen oft mit, aber nur ein Mal konnte ich mich ungestört einige Zeit dem Stricken widmen. Es war paradiesisch - ich, das Meer, der Wind und meine sehr langsam wachsende Stola.



 Und zum Schluß noch eine Information.

„Sulingen trifft Wolle 2016“ am 20. und 21. August

Bestrickendes Angebot




Musik, Stricken, Klönen, Treffen: Das bietet das Sulinger Wollefest 2016 am 20. und 21. August.

Sulingen - Die Atmosphäre beim Fest „Sulingen trifft Wolle 2015“ war grandios – und ist es hoffentlich wieder, wenn Aussteller und Besucher am Samstag und Sonntag, 20. und 21. August, erneut auf dem Gelände des Cafés am Stadtsee in Sulingen zusammenkommen.
Über 40 Anbieter von Wolle, Stoff und „Drumherum“ reisen am 20. und 21. August ins Mittelzentrum. Das Areal rund um Dörthe Knakes Café am Stadtsee wurde als „pure Idylle“ bezeichnet – Wolleverkäufer und Kunden genossen den Austausch über Strickmuster und Co., begleitet von Harfenklängen. 
„Schoperio“ wird erneut für die musikalische Begleitung sorgen. Getränke, allerlei Süßes und Herzhaftes bietet das Team des Cafés. Es gibt ein eigenes kleines Zelt, das etwas abseits steht, so dass die Teilnehmer unter sich sind. Workshops bietet die Firma „Wiesensalat“: japanisches Freestyle-Weben und „Art Yarn spinnen für Einsteiger“ – wenn genügend Interesse besteht, deshalb bittet Regina Hoier um Voranmeldungen unter Tel. 0 42 73 / 96 22 55 oder Tel. 01 51 / 12 29 04 88.
Zeitgleich findet an dem Wochenende das Altstadtfest in Sulingen statt. „Perfekt“, findet Regina Hoier, denn die Anbieter freuen sich auf Wollefest am Tag und den gemeinsamen Bummel über das Altstadtfest am Abend.
 Designerin Regina Satta hat auch 2016 eine „Sulinger Socke“ entwickelt – die Anleitung ist über Hoier telefonisch oder per E-Mail (sulingen@trifftwolle.de) zum Nachstricken abrufbar. Erneut wird zum Nachstrick-Wettbewerb aufgerufen: Die „schönste Socke“ wird am 20. August abends prämiert.


Das Wetter ist bei uns so unbeständig, dass ich allen nur eine schöne Strickzeit wünschen kann.

Donnerstag, 28. Juli 2016

Nach einer längeren Blogpause, bedingt durch den Medien-Detox im Urlaub, kehre ich tatendurstig zurück. In den Läden sind schon die neuen Herbst-/Winterwollen eingetroffen und da schaut man sich  neugierig herum. Soft Melange von Online wollte unbedingt auf meine Stricknadeln.




  • 58% Baumwolle 21% Wolle 21% Polyacryl
  • 5,0 - 5,5 mm
  • 100 g
  • ca. 250 m
  • 16 M x 22 R
  • Pflegesymbole-Linie-394-Soft-Melange
  • Pullover Gr. 38 ca. 500g


Produktinformationen 
     "Linie 394 SOFT MELANGE"

 

Angenehm weich und sanft zeigt sich die Linie 394 SOFT MELANGE. Ein hoher Baumwollanteil und dezente Farben verhelfen diesem Garn zu seinem eindrucksvollen Charakter.
Geprägt wird diese Garnmischung durch ihre verschiedenfarbigen Fasern, die sich bei der Garnverarbeitung zu einem leicht melierten Garn vermischen. Im gesamten Bild ergibt sich daraus eine eindrucksvolle lebendige Strickarbeit. Die glatte und weiche Struktur des Garnes bringt gleichzeitig jedes Muster besonders schön zur Geltung. Die soften Farben lassen sich wunderbar miteinander kombinieren, sodass durch einen Farbmix die Strickarbeit eine reizvolle Prägung erhält.
Die Zusammensetzung des Garns verbindet den Tragekomfort perfekt mit der Pflege. Das heißt, die Linie 394 SOFT MELANGE ist der Garant für wärmende und behagliche Strickarbeiten, der Polyacrylanteil sorgt für eine leichte Pflege. 

Mein Fazit: die Wolle lässt sich wunderbar verstricken (ich habe die MaPro mit Nadel Nr.5 gestrickt) und ist sehr leicht. Das Muster, das ich gewählt habe, kommt trotz der Mellierung gut zur Geltung. Es gefiel mir auch die Fadenstärke, denn viele BW-/Wollegemische sind für die Nadelstärke 3-3,5 mm ausgelegt.


Im September fangen die Kurse an und das muss gut vorbereitet werden. Also, das Stricken muss warten. Es ist momentan bei mir Nähen angesagt. Da freue ich mich darauf. 

Allen wünsche ich einen schönen Wochenrest.