Translate

Dienstag, 26. April 2016

Ärmel top down häkeln

Es hat länger gedauert als ich wollte, aber jetzt habe ich sie - die Machart zum top down einhäkeln von Ärmeln, ohne sie einnähen zu müssen. Es klappte so wie ich es haben wollte erst beim 3. Mal.


Die bebilderte Schritt für Schritt Erklärung


Als 1. Maschenprobe gehäkelt (habe vorher noch nie beim Häkeln gemacht), um ausrechnen zu können wieviel hStäbchen ich für meinen Oberarm brauche.

 Das Ärmelloch sah nicht so gut aus, weil es einfach zu groß geraten war. Es musste kleiner gemacht werden und die Ränder/Kanten konnten auch noch eine "Begradigung" gebrauchen.


Da machte ich kurzen Prozess. Ab der Schulternaht angefangen, habe ich einen Faden um den Armausschnitt herum   eingereiht und so die Weite passend gemacht.


Anschließent behäkelte ich von rechts die Kante mit einer Reihe feste Maschen, um mir die Basis für die Ärmelkugel zu schaffen. Die fM habe ich gezählt, durch 6 geteilt und so die Maschenzahl für die Anfangsreihe ermittelt.

Meine Rechnerei ergab, dass meine Anfangsreihe aus 12 halben Stäbchen bestehen soll (1/6 der Gesamtmaschen). So fügte ich 6 M vor der Schulternaht einen neuen Faden an und häkelte 2 Anfangsluftmaschen, die das 1. hStb. ersetzten.

Danach folgten 9 hStb und, um niedriger zu werden, noch 2 feste Maschen.
An dieser Stelle, bevor ich es vergesse, noch ein wichtiger Hinweis: die Zahl der fM unbedingt der Stäbchenhöhe anpassen d.h. bei ganzen Stb. sollte man 3 Anfangsluftmaschen und 3 fM häkeln.

1 Wendeluftmasche und weiter gehts mit 


Reihe 2: auf die 2 feste Maschen der Vorreihe 2 fM häkeln. Auf die hStb. halbe Stäbchen häkeln (9). Aus der 2 Anfangsluftmaschen eine Schlaufe holen

und aus der nächsten (unbehäkelten) Masche noch eine Schlaufe holen
und alle 3 Schlaufen zusammen abmaschen (fM). (Diese M bitte fest anziehen wegen der Ästhetik im Maschenbild nachher).
Dann eine fM in die nächste unbehäkelte Masche. Eine Wendeluftmasche.

Reihe 3: 2 fM auf 2fM der Vorreihe, 10 hStb., 1 Schlaufe aus der Wendemasche + 1 Schlaufe aus der nächsten M zusammen abmaschen mit der Schlaufe des letzten hStb, 1 fM in die nächste M, Wendeluftmasche.


So langsam formt sich die Ärmelkugel und die Zahl der hStb erhöht sich in jeder Reihe um 1.
In diesem Rhytmus so lange häkeln bis alle Basismaschen verbraucht sind. In der letzten Reihe dann die Runde   mit einer Kettmasche schließen. Jetzt sollte die Maschenzahl, die man sich an Hand der MaPro sich für den Oberarmumfang errechnet hat, erreicht sein. Sobald man die Runde geschlossen hat, entfernt man den Reihfaden und kann die Jacke anprobieren.


 Das passt zufriedenstellend. Beim Häkeln kann ich rundenweise die Reste der farbigen Baumwolle für beide Ärmel gut einteilen. 
Wer möchte, kann mein Rezept ausprobieren. Bei mir hat es geklappt, aber eine Gelinggarantie kann ich nicht geben. Dafür müsste ich mich noch mehr in die Matherie einarbeiten.

Wenn das Wetter keine Gartenarbeit zulässt, werden die Ärmel bald fertig.

Samstag, 16. April 2016

Häkeljacke für den Sommer 2016

Nach so vielem intensiven Klappern mit den Stricknadeln musste ich eine Abwechselung haben. Eine Häkelnadel ist doch was anderes als eine Stricknadel, oder? Die neuen Häkelzeitschriften bescherten mir keine Inspiration, deshalb kramte ich was Angefangenes heraus. Wann ich das angehäkelt habe, weiß sogar mein PC nicht. Ich habe mir versprochen, diese Jacke bis zum Sommer fertig zu machen. Hier der jetzige Stand.
Gestern habe ich die Schultern zusammengehäkelt und den Halsausschnitt fertiggemacht.

                    







Bei dem unteren Jackenrand habe ich mich für einen asymmetrischen Abschluss entschieden, um was Neues ausprobieren zu können.
Wenn man in den Modemagazinen blättert oder im Netz stöbert so sieht man, dass fast alle Oberteile im Rücken länger geschnitten sind. Ob das schön ist?, Aber gesund schon. So hat man wenigstens Nierenbereich  warm. Also, nachdem die Grannys angehäkelt waren, machte ich mich an den Abschluss. Diesmal habe ich die Reihen so ganz normal verkürzt (wie man das beim Häkeln so macht). Die 1. Verkürzung ist in grün gut auf dem 1. Foto zu sehen d.h. ich habe den neuen Faden 8 Kreuzstäbchengruppen vom Rand angesetzt und dann mit dem Häkeln 8 Gruppen vor dem Reihenende aufgehört. Die Verkürzungen ab den vermeintlichen Seitennähten habe ich dann dichter gesetzt d.h. alle 2 Stäbchengruppen kürzer. Damit die Kürzung keine ausgeprägten "Treppen" bildet habe ich am Reihenanfang und -Ende 2 feste M und 2halbe Stb. gehäkelt.
  



Der Abschlussrand besteht aus festen Maschen.



Die vordere Blende ist auch fast fertig. Die Knöpfe müssen noch dran, aber dann geht es zu meinem "Zahnschmerz" - den Ärmeln. Um mich zu motivieren, werde ich eine top down Häkelidee in die Tat umsetzen. Ob es klappt, werde ich dann später darüber ausführlicher berichten.

Macht euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 6. April 2016

Der Körper von Bella

Zuerst die Bilderflut.




 Da meine Wolle schöne LL von 160m auf 50g hat, haben mir für den Körper 250g gereicht. Der Rest - 200g reichen dicke für die langen Ärmel.
Wie auf den Fotos zu sehen ist, habe ich den Körper anleitungswidrig tailliert. Das ging so was von interessant. Die Abnahmen habe ich an den rechte- Maschen-Säulen gemacht: 2M re abheben, 1M re und überziehen. Somit verschwanden die Abnahmen in den Maschensäulen spurlos. Bei den Zunahmen musste ich schon überlegen, wie man es am besten macht, denn die Zunahmen wollte ich links und rechts der rechten Masche im Linksgestrick unterbringen. Das Wühlen in den Strickbüchern hat mich auf die Idee gebracht, nach links und nach rechts geneigte links verschränkte Zunahmen zu machen und auf Zunahmen mit Umschlag oder Verdoppeln der Maschen zu verzichten. 
 Die Suche nach passenden Knöpfen zog sich sogar über die Osterfeiertage hinweg. Die Farbe, die ich brauchte, ist rotstichiges Orange. Die meisten Knöpfe, die orange sind, weisen einen Gelbstich auf. Ich war fast verzweifelt und zog sogar Metallknöpfe (sonst beim Gestrickten generell kein Metall) in Betracht. Außerdem sollten sie unauffällig sein. Jetzt bin ich mit meiner Wahl zufrieden.
Kann mir vielleicht jemand eine Medizin empfehlen, die gegen chronische Ärmel-Stricken-Abneigung hilft? Vielleicht sollte ich doch mit einer Selbstmotivation versuchen. Hilfe, der Garten ruft auch noch...