Translate

Dienstag, 11. Oktober 2016

Weste - Vorderteile

Die letzten Tage samt Sonntag musste ich arbeiten und deswegen kommt mein Bericht erst jetzt. Ich bin auch nicht wirklich viel weitergekommen. Ich habe aber simultan gestrickt. In der Zeit, in der ich grübelte, wie es weiter am rechten Vorderteil gehen soll, habe ich das linke gestrickt und irgendwann war es dann so: eine Reihe am rechten, eine Reihe am linken Vorderteil. Das ist aber nicht nachahmenswert wegen der zu großen Gefahr durcheinanderzukommen.
Ich beschäftige mich schon jetzt mit der Knopfwahl für die zukünftige Weste. Diese Knöpfe stehen zur Auswahl.

   Diese favorisiere ich.




 Was meint ihr? Von der Größe her sind die alle so um die 20mm.


Die Anleitung (ganz neuer Art) dieser kraus rechts Weste ist auf den ersten Blick eine harte Nuss, aber ich glaube, dass es auch bei mir endlich der Groschen fällt je länger ich mich damit beschäftige. Ich musste alle Gehirnzellen zur Arbeit zwingen (manche wollten es nicht freiwillig), und die Designerin mehrmals befragen, um den 2. Anleitungsschritt zu verstehen. Außerdem litt ich ständig unter der Strick-Interferenz (Linguisten bezeichnen so die Einwirkung der Muttersprache beim Erlernen einer Fremdsprache), die mich immer in Versuchung führte, bei der kniffligen Stelle so zu stricken, wie man sonst verkürzte Reihen stricken würde, d.h. vom unteren Rand in Richtung Taille die Reihen verkürzen, dann eine Reihe ganz nach oben bis zum Ausschnitt durchstricken und dann von oben in Richtung Taille die Reihen verkürzen. Das war aber nicht so gemeint. Die Taillierung sollte mit Hilfe von verkürzten und verlängerten Reihen geschehen, was ich letztendlich auch gemacht habe. Im Nachhinein frage ich mich, wieso ich mich so doof angestellt habe.  Es ist aber auch meine erste Begegnung mit einer Anleitung solcher Art. Ich glaube, man muss erstens aufmerksam lesen und zweitens stricken, um die Logik zu ergründen.
Im weiteren Verlauf bis zur Fertigstellung beider Vorderteile ist entspanntes Stricken angesagt. In einem bestimmten Rhythmus werden die Maschen am Ausschnitt reduziert, die eine Art Raglanschnitt entstehen lassen. Wahrscheinlich werde ich doch noch einige kurze Reihen im Brustbereich einmogeln, damit meine Oberweite nicht plattgedrückt wird und das Westenvorderteil nach oben hebt. Ich kann es nicht ausstehen, wenn bei gestrickten Sachen das Vorderteil durch Bauch/Busen verkürzte Optik erhält. Das werde ich im Laufe des weiteren Strickens entscheiden, deshalb gehe ich jetzt noch ein Paar Reihen stricken. Bis Freitag wollte ich die beiden Teile fertig haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen