Translate

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Kleine Glücksmomente

Man hat manchmal einfach ein Glücksgefühl - so wie heute morgen, als ich in meinem Briefkasten diesen Briefumschlag fand.


Ich wusste schon im Voraus, was sich darin befindet, aber das hat meine Freude überhaupt nicht vermindert.









Meine Ravelry-Freundin  Phazelia hat mir diese Wollpröbchen zur Ansicht und zum Befühlen aus Bayern geschickt.
Ich plane im nächsten Jahr ein Fair Isle Projekt zum Steeken und so... und da hat man schon eine richtige Qual der Wolle-Wahl. 
Liebe Birgit, vielen Dank für deine Hilfe. Die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Ich werde darüber aber mit Sicherheit berichten. Der erste Eindruck von den schottischen Wollen ist sehr gut, aber auch die graue (litauische von Litwool) habe ich mir noch schlimmer (kratziger) vorgestellt.

Zum Schluss noch ein verstaubtes Häkelmuster aus Nicole von 1978, das ich ausprobiert habe.


Es ist so simpel bis zum geht nicht mehr, gefällt mir aber ausgesprochen gut. Es hat Struktur, gewisse Griffigkeit und Null Löcher. In der Zeitschrift war eine Decke in diesem Muster mit Häkelnadel Nr.8 gehäkelt. Meine Musterprobe habe ich aus Sockenwolle mit dem Haken 2,5 mm gehäkelt.

Nicht dass ich vergesse zu schreiben wie man das häkelt: immer abwechselnd 1 feste Masche, 1 Stäbchen und in der nächsten Reihe auf die feste Masche 1 Stb. häkeln und auf das Stb. 1 feste Masche. Am Reihenanfang immer eine Luftmasche als Steigemasche. Das war's schon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen