Translate

Montag, 1. Juni 2015

Julitta Jäckchen fertig




Der Zufall beflügelt die Kreativität. Da stehe ich voll dahinter. Wenn man durch Zufall an die schöne Häkelnadel von Clover drankommt, muss man sie auch in Aktion setzten. Der Ideenbrunnen ist zum Glück nicht von Trockenheit betroffen. Da fand sich schnell in meinem Wollevorrat auch passende Wolle (geerbte 4-fädige Sockenwolle mit Baumwollanteil von Regia in Gelb) dazu. Nach dem 2. Anlauf klappte dann alles so wie geplant und nun ist meine Julitta fertig. Leider ist heute kein richtiges Fotografierwetter, deshalb nur ein Paar Detailfotos mit Erläuterungen.


Ich konnte mich schlecht entscheiden, was für einen Abschluss das Jäckchen braucht. Da die Passe schon sehr dominant ist, sollte es schlicht sein und die Verschlussblende, Ärmel und die Unterkante verzieren. Aus "Versehen" ist mir ein Abschluss gelungen, den ich im Stricken "i-cord"- Abschluss nennen würde.


Ich habe dafür von der linken Seite des Häkelstücks feste Maschen gehäkelt, gewendet und dann von der rechten Seite noch x1 feste Maschen gehäkelt, aber in das hintere Maschenglied eingestochen. So hatte ich einen ganz ordentlichen Abschluss. Ich  bin der Meinung, dass bei selbst gehäkelten oder gestrickten Sachen  es vor allem auf die Konfektionierung ankommt. Nur dann sehen die Teile gut aus. Aus diesem Grund habe ich dann noch den Ausschnitt mit festen Maschen, verkürzten Reihen (hintere Ausschnitt soll ja höher sein) und Krebsmaschen stabilisiert. Der aufmerksame Leser hat gemerkt, dass ich doch andere Knöpfe gewählt habe.


So sieht mein Übergang von der Ärmelunterseite zum Jäckchenkörper aus. Hier sind auch gut die Ärmelabnahmen zu sehen.


Und noch ein Tipp zum Schluss: Die Verschlussblenden habe ich gleich mitgehäkelt (in Stäbchen), aber die geben keine so richtig stabile Kante. Beim Konfektionieren habe ich durch beide Kanten einen Faden durchgezogen und somit die fertige Länge der Blenden festgelegt (so kann man auch gewährleisten, dass beide Kanten gleich lang bleiben). Dann habe ich die Abschlusskante angehäkelt.
Die Knopflöcher habe ich absichtlich nicht erwähnt, weil ich keine gemacht habe. Zwischen den Stäbchen in der Blende ist genug Platz da, um einen Knopf mühelos dadurch zu knöpfen.


 Ich wünsche allen eine schöne Woche!


Kommentare:

  1. Ein hübsches Jäckchen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea, danke. Ich hoffe sehr, dass ich bald es spazierentragen kann.
    Sei herzlich gegrüßt
    Aurelija

    AntwortenLöschen
  3. Das Jäckchen sieht klasse aus und vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht liebe Aurelija!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja,
    danke für deine netten Worte. Vielleicht hilft mein Bericht jemandem, der sich was Ähnliches häkeln möchte, weiter.
    Liebe Grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen