Translate

Sonntag, 24. Mai 2015

Socken auf zwei Nadeln ohne Naht auf japanische Art

Ich muss mir einfach auch selbst zugestehen, dass ich im Stricken ein Konstruktionsfreak bin. Nichts reizt mich so sehr wie eine interessante Konstruktion eines Strickstücks. Es gibt immer noch Muster zu entdecken, die man noch nicht gestrickt hat. Was gibt es denn auf der Front der eben erwähnten Konstruktion? Auch viel, manche schreiben ihre Diplomarbeiten darüber. Ich möchte jetzt nicht akademisch werden, sondern nur meine Freude über eine zufällig entdeckte japanische Art und Weise, Socken auf zwei Nadeln ohne Naht zu stricken, mit meinen Lesern teilen. Völlig simpel, daher auch genial.




Auf den ersten Blick sehen sie ungewöhnlich, sogar ein wenig komisch aus, eben japanisch.
Ein einfacher Zopf, der über den Schaft und die Oberseite des Sockens läuft, ist von 2li, 2re-Maschen flankiert (Foto 1). Das Teil wird über 10 Maschen durch links + rechts Anstricken geschlossen. Das Rippenmuster gewährleistet den guten Sitz.





 Sogar die Spitze sitzt gut an Ort und Stelle und bietet den Zehen genug Platz.


Nadelstärke 2,5 (wer mag, kann auch 2,0 nehmen), 4-fädige Sockenwolle von Gründl.
Gewicht 28 g/Socke. Größe - 36-39.
Ich wünsche allen, die hier ab und zu vorbeischauen, schöne Pfingsten.


Kommentare:

  1. hallo aurelija,
    bei dir vorbeizuschauen ist ja immer wieder toll. die socken schauen ja genial aus und diese technik ist ja mal ganz genial. vielleicht kannst du uns verraten wie das genau geht?
    wünsch dir wunderschöne pfingsttage und noch viele solcher genialen strickversuche
    lg elfriede

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Aurelija,
    was für eine tolle Idee! Ich stricke zwar keine Socken, aber ich kenne einige Frauen, die große Probleme mit der Ferse haben. Für solche Strickerinnen ist diese Art Socken zu fertigen optimal. Sehr guter Tipp!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  3. Welch tolle Idee! Verrätst du uns, wie es geht?

    Liebe Grüße

    Susanne H.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, sieht auf jeden Fall interessant aus und das werde ich mal nacharbeiten. Aber ganz ohne Naht geht's dann ja doch nicht denn man muss das Teil ja hinten rum auch zusammennähen oder? Trotzdem ne coole Idee.

    AntwortenLöschen
  5. Am Fuß sehen sie genial aus, ohne Fuß gewöhnungsbedürftig. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  6. Ich wüsste auch gern wie es geht...

    AntwortenLöschen