Translate

Montag, 11. Mai 2015

Krawattentasche und -Kissenhülle

Der Kurs "Krawattenpatchwork" ist vorbei.











Der Samstag ist regelrecht im Nu verflogen. So viele Krawatten in einem Haufen werde ich vielleicht nicht schnell wieder sehen können. Dementsprechend dauerte auch die Sortierung nach Farbgruppen...Es freut mich immer wieder, wenn ich sehe wieviel Mühe sich die Frauen beim Zuschneiden, Nähen, Applizieren machen. In jede auch so kleine Arbeit fließt unwahrscheinlich viel Herzblut rein. Es wurde nicht nur genäht, sondern auch  beim Kaffee und Kuchen gefachsimpelt und herzlich gelacht. "Ein bisschen Spaß muss sein..."

I




Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs im Herbst.








Kommentare:

  1. In Eurem Workshop sind ganz großartige Kissen, Taschen und andere Dinge entstanden. Sehr liebevoll gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass viel Herzblut in diesen Handarbeiten steckt und der Workshop ein voller Erfolg war.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anneli,
    die Frauen hatten richtig Spaß und wenn man ihnen glauben darf, haben auch viel gelernt. Das war halt ja auch meine Intention.
    Liebe Grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie finde ich es schade, dass die zahlreichen schönen Krawatten zu Polster umfunktioniert werden. Wären es nur Werbekrawatten oder Firmenkrawatten würde ich dies nicht sagen, aber normale Krawatten und Krawatten Tücher kosten leider sehr viel. Vor allem wenn Krawatten und Tücher perfekt zusammenpassen.

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein Kommentar, aber ich kann es nicht nachvollziehen, warum die Krawatten jetzt "zu Polster umfunktioniert werden" sollten. Es handelt sich um alte, aber auch schöne, auch teure Krawatten, die meistens aus einem Sack im Keller oder Kontainer im Secound Hand Laden herausgefischt wurden und mit viel Liebe zum neuen Leben erweckt werden. Man muss es nicht machen, man kann es aber...
    LG
    Aurelija

    AntwortenLöschen