Translate

Dienstag, 6. Januar 2015

Start 2015 - Patchworkjacke "Zauberwald"

Es ist alles gefeiert, was es zu feiern gab: Geburtstag, Weihnachten, Silvester. 

Die Neuigkeiten von La Nick sind auch schon gelesen (köstlich, köstlich - wie immer) und nun fange ich das neue Strickjahr mit einer Strickjacke in Patchworktechnik an. Es wird bestimmt ein harter Weg sein, der zum Ziel führt, denn ich verstricke 4-fädige Sockenwolle mit Nadeln Nr. 3,0-3,5 mm. Die Wolle habe ich eigentlich vor einiger Zeit für ein Tuch gekauft, wollte es aber nicht mehr stricken, da es riesig werden sollte aus 500 gr. Wolle.
Die 1. Etappe (wie beim Radrennen) ist erreicht. Sie bestand aus 5 Quadraten und 2 halben Quadraten, die zu stricken waren. Zum Schluss sollte man alle Maschen stilllegen. Andere hassen solche Anleitungen, ich liebe sie, denn die lassen einem freien Raum zur Interpretation und zum Lesen zwischen den Zeilen. Es gibt doch tatsächlich einige Möglichkeiten, Maschen stillzulegen und jede wählt ihre Lieblingsmethode.






Die Quadrate sind farblich völlig unterschiedlich geraten, aber ich hoffe, dass sie sich ins "Gesamtbild" harmonisch einfügen werden.



Bitte beim Anblick nicht wundern, die Maschen sind tatsächlich auf
Schaschlikspießen aufgespießt. Ich habe schon einige Stricknadeln auf meinem Lager, aber 6 Nadelspiele in Größe 3mm konnte auch ich nicht aufbringen. In der Materialangabe stand nur "Nadeln zum Stilllegen der M.". Eigentlich hätte ich die lieber gleich abgehäkelt, wenn ich die Anleitung nicht gründlich studiert hätte..., denn in der 2. Etappe brauchte ich die Hälfte der Maschen wieder und die zweite Hälfte konnte ich auf den Spießen selbstverständlich nicht lassen, so wie man auf quadratischen Rädern nicht fahren kann.

2. Etappe: die Quadrate und die halben Quadrate sind angeordnet, verbunden und weiter gehts auf der Rundstricknadel über 323 Maschen am unteren Teil der Jacke entlang. Es geht bergauf und bergab, aber sonst passiert nichts. Das ist wohl die längste und langweiligste Etappe des ganzen Rennens. Während der ganzen Strecke tausche ich ein Mal die Nadeln von 3,5mm auf 3,0mm (in dem Taillienbereich) und dann wieder auf 3,5 mm. Es sind insgesamt in 120 Reihen 38760 Maschen zu stricken. Ich darf jetzt kurz verschnaufen und dann warten noch 6460 Maschen auf mich.








Ich habe die Maschen durch Abhäkeln stillgelegt. Man hätte auch einfach einen Faden durch die Maschen durchziehen können.





P.S.: Das Büchlein lehnt an der Rosioglossum Grande, die jetzt in der Tristesse so herrlich blüht.

Kommentare:

  1. oh das schaut kja schon ganz toll aus wird sicher eine superschöne jacke, da bin ich schon gespannt auf das fertige werk. viel spass beim weiterstricken
    lg elfriede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elfriede,
      ich werde wohl noch sehr fleißig sein müssen, aber Spaß macht es auch. Danke für dein Kommentar.
      LG Aurelija

      Löschen