Translate

Samstag, 13. September 2014

Färben mit HDupont Classique

Nicht, dass ich nichts zu tun hätte, aber ich habe mir Wollekaufverbor auferlegt. Der KAL bei Anett fängt  am 26. September an. Was macht Frau in so einer "dramatischen" Situation? In den heimischen Wollwäldern auf Pilzesuche gehen? Ja... habe leider nichts Passendes. Die einzige Wolle, die der Stärke nach in etwa passen würde, ist gestreift. Zwar pastellig, aber gestreift. Die Wolle würde das Muster "schlucken" und die Streifen die Eleganz zerstören. Zum Glück habe ich bei der Suche noch 3 Stränge wollweißer Wolle gefunden, weiß gar nicht mehr wann und wo ich sie gekauft habe. Die Banderolen waren auch nicht drann, fühlte sich aber weich an (ich tippe auf Merino/Alpaka Gemisch). Nach dem Wiegen habe ich mich für dieses Abenteuer entschieden: ich färbe mal wieder, diesmal mit einer flüssigen Seidenmalfarbe, die auch für Wolle gedacht ist.
 





 Das Einweichen der Wolle,
das Färbebad und das Resultat. Auf dem Foto sieht man die leichte Mellierung nicht so gut, die ist aber da und genau so, wie ich mir das vorgestellt habe. Jetzt werden die Stränge noch draußen von der Sonne und dem Wind geküsst und hoffentlich morgen kann ich schon den 1.Strang abwickeln und die Maschenprobe stricken.

Noch ein Paar Sätze zu dem Färbemittel. Ich bin begeistert. Im Vergleich zu den Ashford-Farben entfällt schon mal der Farbstaub und das Anrühren der Farben, weil die HDupont Classique ja flüssig und hochkonzentriert sind. Die flüssige Farbe ist geruchsneutral und stinkt nicht nach Chemie wie das Färbepulver von Ashford. Mit 125ml Farbe habe ich 500g Wolle gefärbt. Zu der Ergiebigkeit beider Färbemittel kann ich leider nichts sagen. HDupont Classique gibt es in großer Farbauswahl und 3 Flaschen-Größen.




 Ich musste mir schon überlegen, wie ich die Farbe hinkriege, aber ich glaube es ist mir gut gelungen, sie zu treffen.

Da sind die Mellierungen besser zu sehen.











Hier ist meine diesjährige Cranberry-Ernte. Hoffentlich bleibt sie mir erhalten. Meine ersten Aronia Beeren haben die gefiederten Freunde vernascht...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen