Translate

Montag, 19. Mai 2014

Adrienne - viereckiger Halsausschnitt




Da es gut klappt, bekommt das Ganze einen Namen und heißt ab jetzt Projekt "Adrienne". Ich habe mir während des Entstehungsprozesses überlegt und festgestellt, dass ich noch nie einen viereckigen Halsausschnitt gestrickt habe. Somit steht fest, dass Adrienne eben diese Ausschnittsform bekommt. Aber jetzt alles der Reihe nach.


In der gewünschten Höhe habe ich die Maschen der ganzen  Ausschnittsbreite stillgelegt (abgehäkelt) und beide Seiten getrennt in Hin-und Rückreihen gestrickt. Die Schulterschrägen formte ich mit Hilfe von verkürzten Reihen und Wickelmaschen.                                      
                                                            

 Auf dem Foto sieht man deutlich die Wickelmaschen und dieSchulterschrägung
Hier sind die Wickelmaschen schon abgestrickt und zum Vernähen vorbereitet































Die Schulternähte sind im Maschenstich zusammengenäht und jetzt können die Ausschnittmaschen aufgenommen werden. Beim Aufnehmen der Maschen aus der geraden Kante aus 4 Reihen immer nur 3 Maschen herausstricken, da sonst die Blende zu weit wird. Aus den Ecken je eine zusätzliche Masche aufnehmen. An den Ecken dann  symmetrische Doppelabnahme mit verkreuzten Maschen machen. Die Kante habe ich nicht abgekettet, sondern abgenäht.


Das war's schon. Ich trenne jetzt nur noch die Anschlagkante, um die Maschen aufzunehmen und es kann weitergehen. Damit meine Adrienne nicht so langweilig wird, bekommt sie im unteren Teil ein Muster. Ich werde es in Runden stricken. 

Kommentare:

  1. Oh..das sieht spitze aus,so ein Ausschnitt habe ich auch noch nie gestrickt!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja,
    ich mag ihn auch und er sitzt perfekt!
    LG Aurelija

    AntwortenLöschen