Translate

Sonntag, 6. April 2014

Rosina Reise geht weiter

Gestern habe ich mir ein Stück Stoff für eine Sommerhose gekauft und erst zu Hause fiel mir auf, dass die Hose doch perfekt zu der Rosina passen würde. Da hat sich aber eine gefreut!



Da ich nicht wusste um  wie viele Zentimeter der Pulli nach der Wäsche länger wird, habe ich die Maschen am unteren Rand abgehäkelt und ihn sanft gebadet. Er wird dann morgen anprobiert und dann weiß ich Bescheid, ob ich ein paar cm auftrennen muss oder mein Stricken fortsetzen darf. Das ist eben der Vorteil des nahtlosen Strickens, dass man den unfertigen Pulli zu jeder Arbeitsphase anprobieren kann, um rechtzeitig Strickkorrekturen vornehmen zu können. Bevor ich den Körper des Pullovers fertigstricke, werde ich noch die Ärmel stricken. Dann weiß ich wieviel Wolle mir noch für den Körper zur Verfügung steht. Bis jetzt habe ich ca. 125 Gramm verstrickt.
Ich habe ihn anprobiert und er paaaasst! Hach, bin ich erleichtert, dass nichts aufzutrennen ist. Ich kann nach dem kurzen Stop weiterreisen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen