Translate

Donnerstag, 12. Dezember 2013

clevere Idee - Nadel-Parkplatz


 Heute möchte ich an euch  eine Idee weitergeben.
Beim Zöpfestricken wird schon mal gerne die Zopfnadel verlegt oder aus Versehen unter das Sofa gerollt. Am schlimmsten ist es, wenn sie sich in der Zeitungenstapel verliert. Da sucht man dann im wahrsten Sinne des Wortes eine Nadel im Papierhaufen. Beim Stöbern bei Ravelry habe ich diese Idee von Kathinka gefunden. Der Link geht nur für Raveler, für die anderen muss ich versuchen es mit Worten zu beschreiben.
Man strickt sich etwa 1,5-1,8 langen Schlauch für den  Mittelfinger, kann man auch mit einem kleinen Zopf , muss man aber nicht (2 li, 2 re geht auch) und zieht ihn an. Beim Stricken, wenn die Nadel nicht gebraucht wird, steckt man dann die Nadel in den Schlauch. So ist sie sicher "abgelegt" und das Suchen entfällt. Ich werde mir so was mit Sicherheit stricken und beim nächsten Projekt mit Zöpfen ausprobieren.
Vielleicht werde ich mich dadurch abgewöhnen können, die Zopfnadel zwischen den Lippen zu halten.
Wo legt ihr denn die Zopfnadel hin, wenn die gerade nicht gebraucht wird?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen