Translate

Donnerstag, 28. Februar 2013

Alte Schätze

Heute möchte ich einige alte Schätze vorstellen, die ich von einer guten Fee, zum Durchblättern bekommen habe. Danke, Silke.



Man kann das Fahrrad nicht neu erfinden... so trifft man in den alten Büchern fast alles, was auch heute als modern gelten könnte. Das Rezept lautet dann: man nehme eine Anleitung von anno dazumal und stricke dein Teilchen aus einer Verlaufswolle oder? Gut, die Schnitte haben im Laufe der Zeit einige Veränderungen von Körpernah zu Körperweit und wieder zurück erlebt . Die Musterkombis wiederholen sich aber immer wieder.
Das Einzige, was die Bücher nicht hergeben, ist die Bumerangferse. Wenn man aber "archäologisch gräbt", entdeckt man die vom Staub der Zeit verdeckten orthopädische und französische Fersen.
Interessant persönlich für mich waren die Kapitel über das irische Häkeln. Es fasziniert mich immer wieder, weil das eine richtige Herausforderung ist, die viel Freiraum für die Gestaltung und Fantasie der Häklerin lässt .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen