Translate

Sonntag, 21. Oktober 2012

Spiraltasche von Elisabeth Jarvis



Die Anleitung für die Tasche entdeckte ich in der Zeitschrift Simply Stricken 2/2012. Die Form gefiel mir auf Anhieb, da sie mich an eine Art Einkaufskorb erinnerte. So was, was viel "aufnehmen" kann, braucht man immer: sei es Wolle oder Gemüse. Mich reizte natürlich auch die Strickart: Spirale stricken. Davon hatte ich schon gehört, auch schon was ausprobiert gehabt aber nur in kraus rechts und nicht mit einem Zopf. Außerdem hatte ich noch einige Wollreste liegen, die sich dafür anboten... Ganz toll fand ich, dass die Tasche über 10 Maschen gestrickt wurde. Das kannte ich schon von meiner 10 Maschen Decke. Diesmal entfielen die Ecken, aber kamen verkürzte Reihen zum Einsatz, um den flachen Taschenboden zu formen.
Und das ist sie, die ersehnte Tasche, in fertiger Form. Eine gewisse Problematik entstand bei der Futterauswahl. Ich fand einfach das farblich passende Futter nicht. Dann versuchte ich den gebatikten Stoff zu färben.Umsonst. Der Stoff nahm die Farbe nicht an. So nähte ich den Stoff so ein, wie er war und gab mich damit zufrieden. Die nächste Tücke kam auf mich zu als ich den Verschluss drannähen wollte. Meine Hobbynähmaschine war dafür zu klein. Ich schob das Ganze unter das Füßchen, es bewegte sich aber überhaupt nicht mehr. Mein lieber Schuster musste mir helfen. Aber jetzt ist sie fertig und wird oft benutzt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen